K a l l a     W e f e l

Kabarettist, Autor & Musiker

Motzen ist mein Yoga!

von und mit

Kalla Wefel

 

Das Programm Motzen ist mein Yoga von Kabarettist Kalla Wefel sorgt für einen Abend voll finsterer Erleuchtung und stimuliert auf perfide Art und Weise die Lach-Chakren!

Selbst vor spektakulären Selbstversuchen schreckt Kalla nicht zurück und kippt sich während der Vorstellung eine ganze Reiseapotheke Globuli und mit Bachblütenextrakten verdünnte homöopathische Mittelchen gleich flaschenweise auf ex in sich hinein. Darüber hinaus schließt er Wetten auf das Sprießen veganer Gliedmaßen ab, um sich am Ende zu fragen: Welche Medizin hilft eigentlich gegen Homöopathie?

Außerdem beantwortet er auch Fragen, die weit über den esoterischen Alltag hinausgehen: Gibt es ein Leben vor der Wiedergeburt? Lohnt sich Kinderarbeit noch? Wann schuf der Mensch den Gott? Brauchen Asylanten wirklich zwei Nieren? Was ist das Nichts? Und was soll das alles überhaupt?

Nun, das ist nur ein kleiner Auszug von all den Fragen, deren Beantwortung zwar kein Schwein interessiert, auf die Sie sich aber dennoch freuen können, wenn Kalla Wefel auch die Kleinkunstbühne Ihres Vertrauens heimsucht.

Um den schalen Klang der Klangschalen zu übertönen gibt es wie üblich zur Auflockerung knackige Rockmusik nach Art der Original Zillertaler Mantrenjäger!

Wenn Sie einen wirklich vergnügten Abend erleben wollen, der sich jenseits aller festgefahrener Humorschienen bewegt, und Mario Barth für ein nationales Unglück halten, dann gönnen Sie Ihrer aktuellen Reinkarnation den Spaß und channeln Sie sich unbedingt zur Vorstellung, wenn es heißt: Motzen ist mein Yoga!

Die Aachener Nachrichten schrieben: "Kein Wunder, dass man den Kabarettisten Kalla Wefel so selten im Fernsehen sieht. Der Mann ist dafür viel zu gut."

Also: Glotze aus und nichts wie hin!


Auszüge aus einigen Kritiken


"Kalla Wefel, mit der Bühne seit langem vertraut, riss das Publikum als 'Alt'- und 'Neuachtundsechziger' mit. Dank der Gitarre spielte er zudem die vergangenen 35 Jahre Popmusik an die Wand. Die Jury zeichnete ihn auch für seine 'enorme Büh­nenpräsenz und Authentizität' aus, die weitere Vorteile gegenüber der Konkurrenz waren."

Frankfurter Allgemeine (FAZ) zur Verleihung des Satirelöwen


"Kalla Wefels Beobachtungsgabe ist enorm, unübertroffen sein schauspielerisches und komisches Talent. Ein unvergesslicher Abend im Schmidt."

Die Tageszeitung


"Kalla Wefel versteht es virtuos, verschiedene Charaktere darzustellen und in ihrer Fragwürdigkeit der beklemmenden Lächerlichkeit preiszugeben. Er macht aus dem Fehlverhalten seiner Mitbürger hinreißende Travestien und liefert eine erbar­mungslose Bestandsaufnahme deutscher Lebensart."

Frankfurter Rundschau


"Der Abend war gigantisch. Leidenschaftliches, fetziges, sehr vielseitiges Kabarett mit Biss präsentierte Kalla Wefel. Zudem überraschte er mit hervorragender Rock­musik. Dem 'Ernstfall' Zugabe musste Wefel gleich dreimal ins Auge blicken, denn die Kabarettliebhaber waren nach zwei Stunden noch immer in seinem Bann."

Neue Ruhr Zeitung


"Das Publikum lag dem Osnabrücker schon nach wenigen Minuten zu Füßen. Bis­sig seine Texte und brillant, wie Kalla Wefel seine verschiedenen Charaktere spielt. Nicht enden wollender Beifall."

Südkurier


"Vielleicht sollte man ihn doch klonen. Die deutsche Kabarettszene könnte noch einige Kalla Wefels vertragen. Seine Ansichten eines Klons wurden bei der Pre­mi­ere im Theater am Küchengarten heftig gefeiert."

Neue Presse, Hannover


"Kalla Wefels Programm wurde begeistert gefeiert, und es stellt sich die Frage, ob eine Kritik dem erlebten Feuerwerk an satirischer Wortkunst überhaupt gerecht werden kann." 

Neue Osnabrücker Zeitung


"Kalla Wefel ist in jeder Rolle überzeugend bissig. Gnadenlos rechnet er ab und stützt seinen satirischen Witz dabei auch noch auf ein so festes Fundament aus Informationen und Fakten, dass dem Zuschauer einfach die Spucke wegbleibt"

Neue Westfälische Zeitung